. BSBD Hessen - Infoservice Nr.: 12/2007
Bund der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands  

Landesverband der Justizvollzugsbediensteten Hessen

Die Fachgewerkschaft im Justizvollzug

Aktuelles - Tarifbereich -



Hessenlöwe
 













 

 

 

 

 

 

Informationen unseres Tarifbeauftragten
 



Tarifvertreter


Günter Kowalski
Dienststelle:
H.B.Wagnitz-Seminar - Außenstelle VCC-Südhessen, Marienburgstraße 74, 64297 Darmstadt
Telefon: (0 61 51) 50 74 01
Fax: (0 61 51) 5 07-3 50
E-Mail: g.kowalski@bsbd-hessen.de


 

BSBD – Infoservice Nr.: 12/2007

vom 03. Dezember 2007

 

 

50 Jahre BSBD Hessen

Am 23.11.2007 feierte der BSBD Hessen im Rahmen seines großen Vertretertages in Butzbach sein 50-jähriges Bestehen.

Landesvorsitzender Röhrig begrüßte zu dieser Veranstaltung als Ehrengäste Herrn Staatsminister Banzer, den Bundesvorsitzenden des BSBD Bachl, den dbb – Landesvorsitzenden Spieß, die Abgeordneten der Fraktionen der im hessischen Landtag vertretenen Parteien, die Führungsspitze der Abteilung IV des HMdJ, zahlreiche Anstaltsleiterinnen und -leiter der hessischen Vollzugsanstalten, Gäste aus benachbarten Landesverbänden sowie als Festredner Herr Thomas Rösch, Leiter der Justizvollzugsanstalt Freiburg.

Landesvorsitzender Röhrig schilderte in seiner Einführungsrede ebenso wie Ehrenvorsitzender Hessler in seiner Geschichte des BSBD Hessen die Erfolgsstory des Verbandes. Bessere Laufbahnbedingungen, Erschwerniszulagen, Dienstkleidungszuschuss, besondere Altersgrenzen, Ausschöpfung der Stellenkegel usw. heute alles Selbstverständlichkeiten die vom BSBD Hessen hart erkämpft wurden und die es gilt heute zu verteidigen.

Staatsminister Banzer und die weiteren Gastredner zollten dem BSBD Hessen hohen Respekt für die geleistete Arbeit und würdigten ihn als anerkannten, kritischen und fachkundigen Ansprechpartner.

In seiner Festrede beleuchte Thomas Rösch, Leiter der JVA Freiburg, die Entwicklung des Strafvollzugs unter dem Blickwinkel der Chancen und Risiken nach der Förderalismusreform. Er zeigte sich in unterschiedlichen Ansätzen reformfreudig, warnte jedoch vor zu viel experimentieren.

Im würdigen Rahmen der Festveranstaltung wurde dem Ehrenvorsitzenden des BSBD Hessen Heinz Dieter Hessler durch Staatsminister Banzer der „Hessische Verdienstorden am Bande“ die höchste Auszeichnung des Landes Hessen verliehen. Minister Banzer, Landesvorsitzender Röhrig und Landtagsabgeordneter a. D. Meister hoben in ihren Ansprachen das außergewöhnliche Engagement und die Erfolge des geehrten Ehrenvorsitzenden Hessler hervor.

 

 

Aus dem Tarifbereich

Die hessische Landeregierung hat im GVBL Nr. 25 S. 751 das Hessische Gesetz über Einkommensverbesserungen für Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst des Landes Hessen wahr werden lassen. Damit wurde erstmals wie bereits dargestellt im Tarifbereich eine Lohnerhöhung per Gesetz diktiert.

Höhepunkt dieses Verfahrens war es, dass die Dienststellen aufgefordert wurden, Tarifpersonal, dass noch alte Verträge hat für die Unterschrift unter einen neuen

Arbeitsvertrag mit der 42 Stundenwoche eine Einmalzahlung in Höhe von 500,-- Euro anzubieten.

 

Auf die Initiative des BSBD Hessen zur Frage der Übergangsversorgung für weibliche Angestellte mit einer besonderen Altersgrenze der Jahrgänge 1945 bis 1951 hat das Hessische Ministerium des Inneren mit einem Zwischenbescheid mitgeteilt, dass man sich der Angelegenheit in Abstimmung mit dem HMdJ annehmen werde.

 
 

dbb – Bund fordert kräftige Einkommenserhöhung

Der dbb Bund hat kräftige Einkommenserhöhungen für den öffentlichen Dienst gefordert. Eine Orientierungsmarke sei dabei die Diätenerhöhung der Bundestagsabgeordneten um 4,7 Prozent. Was die Abgeordneten für sich beschließen, muss erst recht für die Beamten gelten.

Hierzu einige dbb newsletter zur Kenntnis:

 

Personalratwahlen 2008

Der dbb Hessen veröffentlicht in loser Reihenfolge Informationen zur Personalratswahl im Jahr 2008. Wir leiten das Infomaterial zu Ihrer Kenntnisnahme weiter. Das HBWS wird unter der Beteiligung des BSBD Hessen im Jahr 2008 Schulungen für Wahlvorstände anbieten. Die Schulung erfolgt in diesem Jahr dezentral in vier Regionen und beginnen voraussichtlich am 11.02.2008 in der JVA Weiterstadt.

 

 

Wochenarbeitszeit für Beamte

Nach Auskunft des dbb Hessen ist über das Verfahren der Gutschrift der Arbeitszeit von 1 Stunde noch nicht entschieden. Also gut Ding hat Weil.

 

BSBD Infoservice 2007

Mit dem Infobrief 12/2007 verabschiede ich mich für dieses Jahr und wünsche allen Kolleginnen und Kollegen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Bis zum Infobrief 01/2008!



Mit kollegialen Grüßen

Günter Kowalski

 

 

ältere Infoservice-Dateien finden Sie hier:

zum BSBD – Infoservice Nr.: 11/2007

zum BSBD – Infoservice Nr.: 10/2007

zum BSBD – Infoservice Nr.: 09/2007

zum BSBD – Infoservice Nr.: 08/2007
(mit zusätzlicher Info vom 23.08.2007)

zum BSBD – Infoservice Nr.: 07/2007

zum BSBD – Infoservice Nr.: 06/2007

zum BSBD – Infoservice Nr.: 05/2007